Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt
Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt

Mein Wahlkreis

Bei der Landtagswahl am 13. März 2016 bin ich als Direktkandidat der Partei DIE LINKE im Wahlkreis 35 (Halle I) angetreten.

 

Der Wahlkreis 35 umfasst folgende Stadtteile:

 

Dölau:
Dölau ist ein nordwestlicher Stadtteil von Halle. 1950 wurde der Ort eingemeindet. Bekannt ist der Stadtteil vor allem wegen seines Krankenhauses, das als akademisches Lehrkrankenhaus eng mit der Martin-Luther-Universität verbunden ist. Außerdem steht hier der zweithöchste Menhir Deutschlands, die "Steinerne Jungfrau".

 

Dölauer Heide:
Die Dölauer Heide ist eines der wichtigsten Naherholungsgebiete der Stadt. Außerdem ist sie das größte Landschaftsschutzgebiet der Umgebung. Auf vielfältigen Wegen erreicht man hier den Heidesee oder den Kolkturm. Außerdem kann man auf dem Gebiet der Heide Besiedlungsspuren bis in die Jungsteinzeit zurückverfolgen und man fand hier die ältesten Zeugnisse für die Salzgewinnung in Mitteldeutschland. Wenn man so will, also einer der halleschen Ursprungsorte...

 

Halle-Neustadt:
1964 wurde der Grundstein für die "Chemiearbeiterstadt" im Westen von Halle gelegt und 1965 zogen die ersten Mieter nach Halle-Neustadt. Angelegt wurde das Neubaugebiet in erster Linie für die Beschäftigten der Chemiekombinate in Buna und Leuna. 1967 wurde Halle-Neustadt dann zur eigenständigen, kreisfreien Stadt erklärt. Vor der Wende lebten hier beinahe 100.000 Menschen. Erst 1990 wurde HaNeu, wie der Stadtteil im Volksmund auch genannt wird, wieder nach Halle eingemeindet. Unterteilt ist Halle-Neustadt in 4 Teile: Nördliche Neustadt, Westliche Neustadt, Südliche Neustadt und Gewerbegebiet Neustadt. In den letzten Jahren wurden viele Plattenbauten abgerissen, da sich die Bevölkerungszahl etwa halbiert hat. Inzwischen entdecken jedoch auch viele Studierende das Viertel. Es gibt jedoch auch noch viele soziale Herausforderungen.

 

Heide-Nord/Blumenau:
Heide-Nord liegt im Nordwesten der Stadt Halle. Errichtet wurde das Plattenbauviertel in den Jahren 1985 bis 1991. Die Blumenau ist ein Einfamilienhausgebiet. Heide-Nord steht seit längerer Zeit vor großen städtebaulichen Herausforderungen. Durch Wegzug der Bevölkerung stehen immer mehr Wohnungen leer, so dass seit Jahren Plattenbauten abgerissen werden. In unmittelbarer Nähe befindet sich mit der Dölauer Heide das größte Naherholungsgebiet der Stadt.

 

Ortslage Lettin:
Der Stadtteil Lettin liegt im Nordwesten der Stadt Halle. Die Siedlung Lettin wird bereits vor dem Jahr 900 urkundlich erwähnt. Überregional bekannt wurde Lettin durch die Lettiner Porzellanmanufaktur, die ihren Betrieb jedoch 1990 einstellte. Noch heute befindet sich in manchem Schrank eine Sammeltasse aus dem Hallenser Stadtteil.

 

Bei der Landtagswahl am 20. März 2011 trat ich als Direktkandidat der Partei DIE LINKE im Wahlkreis 37 (Halle II) an und erreichte einen Erststimmenanteil von 24,7 %.

 

Bereits bei der Landtagswahl 2006 bin ich im Wahlkreis 37 angetreten und konnte 25,2 % der Erststimmen erringen. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,9 %.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>

Termine

24. April 2017, 17 Uhr, Halle
Sitzung Stadtratsfraktion

25. April 2017, 10 Uhr, Magdeburg
Sitzung Landtagsfraktion & Arbeitskreis III

25. April 2017, 19 Uhr, Halle
Verleihung des Emil-L.-Fackenheim-Preises für Toleranz und Verständigung 2017 der Jüdischen Gemeinde Halle

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag:
9-12 und 14-16 Uhr
Freitag:
9-12 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0345/4701678

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Interessante Links:

Weitere interessante Seiten finden Sie unter Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Hendrik Lange, MdL