Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt
Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt

Pressemitteilungen 2015

Hoher Anteil ausländischer Studierender nicht wegen, sondern trotz der Landesregierung, 13. Oktober 2015
Die neuste Jubelmeldung des Ministeriums kann nicht darüber hinweg täuschen, dass diese Landesregierung den Hochschulen einen Kürzungskurs zumutet. Dadurch wird es für die Hochschulen immer schwerer, ihre Aufgaben zu erfüllen. Nicht zu vergessen ist dabei die Schließung des Studienkollegs in Halle, wie im Hochschulstrukturplan gefordert. Hier zeigt sich, dass die Konzeptlosigkeit der Landesregierung nicht zu den realen Notwendigkeiten des Landes passt. Auch DIE LINKE freut sich über einen hohen Anteil von ausländischen Studierenden und hohe Studierendenzahlen. Allerdings erreichen die Hochschulen diese Zahlen nicht wegen, sondern trotz dieser Landesregierung. >>>

Landesregierung ruiniert Hochschul- und Wissenschaftslandschaft, 28. September 2015
Folgen der verantwortungslosen Politik der Landesregierung für die Hochschul- und Wissenschaftslandschaft Sachsen-Anhalts werden immer spürbarer: Abbau von Studienplätzen, Stellenabbau und Ausfall wichtiger Sanierungsmaßnahmen sind verheerende Folgen für das Land. Der Schaden, der hier mittel- und langfristig angerichtet wird, ist über Nacht schon nicht mehr zu beheben, die Landesregierung ist auf dem besten Wege, den Hochschulstandort Sachsen-Anhalt zu ruinieren. >>>

Wissenschaftspolitische Sprecherinnen und Sprecher der Linksfraktionen in Mitteldeutschland: Für verantwortungsvolle Kooperation und Zusammenarbeit der Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen, 08. Juli 2015

Am vergangenen Wochenende tagten die trafen sich in Halle die wissenschaftspolitischen Sprecherinnen und Sprecher der Linksfraktionen aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Sie verabschiedeten eine gemeinsame Erklärung, die darauf abzielt, dass Mitteldeutschland zu einer Impulsregion des sozial-ökologischen Wandels werden soll. >>>

Graduiertenförderung - Landesregierung korrigiert eigenen Fehler, 23. Juni 2015

Die 180-Grad-Wende des Wissenschaftsministers ist ein Erfolg der Opposition. Seit Jahren hat die Fraktion DIE LINKE mit Gesetzentwürfen und Anträgen auf die Besserstellung derjenigen gedrängt, die in Sachsen-Anhalt in der Bestenförderung sind. Die Antwort der Landesregierung war das komplette Streichen im Haushaltsentwurf und die Verächtlichmachung des Förderprogramms. Nur auf massiven Druck der Hochschulen und der Opposition wurde dieser Fehler in den Haushaltsverhandlungen korrigiert. >>>

Perspektivlos in der Wissenschaft - Sparkurs der Landesregierung trägt Früchte, 19. Juni 2015

Für den wissenschaftlichen Nachwuchs an den Hochschulen verengen sich die Perspektiven immer weiter, und auch dies ist eine Folge des Sparkurses der Landesregierung. Korrekturen sind hier dringend angemahnt, das wurde auch auf der unlängst durchgeführten Personalkonferenz der Fraktion überdeutlich. So wurde Forderungen nach mehr unbefristeten Stellen an den Hochschulen sehr klar artikuliert. Für Daueraufgaben braucht es Dauerstellen und einen Wissenschaftlichen Mittelbau, dessen Leistung auch hohe Anerkennung findet. Das gilt auch für die hohe Anzahl an schlecht bezahlten Lehraufträgen, die zurückgedrängt werden muss. Prekäre Arbeitsbedingungen an staatlichen Institutionen wie den Hochschulen sind ein Armutszeugnis für das Land. >>>

Glückwunsch zu 100 Jahren Burg Giebichenstein, 06. Februar 2015

Es existieren viele Gründe, der Burg zu ihrem Jubiläum von ganzem Herzen zu gratulieren, hervorstechend aber ist wohl, dass hier stets die Verbindung von Kunst mit dem Alltagsleben der Menschen, mit den Dingen, die sie umgeben, die sie benutzen, in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt wurde. So erlangte die Burg weit über die Grenzen der Stadt Halle hinaus weltweit großes Ansehen. Dieses Erbe weiterzutragen und immer wieder neue Entwicklungsperspektiven zu eröffnen, das aber ist nicht alleine Sache der Hochschule. Für Sachsen-Anhalt muss die Burg weit mehr bedeuten, als eine Gelegenheit, sich zu schmücken, sie stellt vor allem auch eine Verpflichtung dar. >>>

Zielvereinbarungen stehen unter Diktat rigider Budgetkürzungen, 29. Januar 2015

Die heute unter die Zielvereinbarungen gesetzten Unterschriften sind kein guter Ausgangspunkt für die künftige Entwicklung der Hochschulen des Landes. Das soll die intensiven Bemühungen der Rektoren und der Gremien der Hochschulen, aus den vom Land vorgegebenen Rahmenbedingungen das Beste zu machen, nicht herabwürdigen. >>>

Scharfe Kritik an Hochschulpolitik der Landesregierung, 20. Januar 2015

Eine Hochschulstrukturplanung, die zunächst vor der Drohkulisse von Mittelkürzungen und nun vor den im Haushaltsplan beschlossenen Reduzierungen der Grundbudgets der Hochschulen ablaufen muss, lehnt die Fraktion DIE LINKE ab. Diese Rasenmäher-Politik der Landesregierung schädigt die Zukunftsfähigkeit des Landes nachhaltig und muss sobald wie möglich abgelöst werden. >>>

Termine

23. Juni 2017, 18:30 Uhr, Halle

Empfang zur Eröffnung der Langen Nacht der Wissenschaften 2017

26. Juni 2017, 10:30 Uhr, Halle

Sitzung des Landesvorstandes der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt

27. Juni 2017, 18 Uhr, Magdeburg

Fraktionszusammenkunft & Sitzung Arbeitskreis III

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag:
9-12 und 14-16 Uhr
Freitag:
9-12 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0345/4701678

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Interessante Links:

Weitere interessante Seiten finden Sie unter Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Hendrik Lange, MdL