Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt
Hendrik Lange, MdL Sachsen-Anhalt

Schön, Sie auf meinen Internetseiten begrüßen zu können.

Mein Name ist Hendrik Lange. Ich möchte mich Ihnen hier vorstellen, als Mensch und als Politiker der Partei DIE LINKE aus Halle an der Saale. Ich arbeite für Sie als Abgeordneter im Landtag von Sachsen-Anhalt und im Stadtrat der Saalestadt.

 

Mein besonderes Augenmerk gilt dabei der Hochschul-, Wissenschafts- und Bildungspolitik sowie der Umwelt- und der Netzpolitik. Mit ein paar Klicks werden Sie alles Wissenswerte über mich und meine Arbeit erfahren und bleiben immer auf dem neuesten Stand.

 

Viel Spaß beim Surfen wünscht Ihnen
Ihr Hendrik Lange

Aktuelles

Pressemitteilung, 19. Dezember 2017
Gegen Ärztemangel, für mehr Chancengleichheit - Hochschulzulassung im Fach Medizin neu regeln

Das Urteil ist ein gutes Signal und nicht zuletzt eine wichtige Grundlage, dass die gesetzlichen Regelungen zur Studienplatzvergabe endlich grundlegend auf den Prüfstand gestellt und geändert werden. Vor allem geht es um das Recht auf freie Berufswahl und um Chancengleichheit beim Hochschulzugang, was sich DIE LINKE seit jeher auf die Fahnen geschrieben hat. >>>

Pressemitteilung, 19. Dezember 2017
Breitbandausbau im Schneckentempo

Wir kritisieren die Landesregierung scharf, dass sie an ihrem bisherigen Breitbandausbauziel von 50 Mbit/s bzw. 100 Mbit/s für den Rest der Legislatur festhalten will. Mit der heute vorgestellten „Digitalen Agenda“ soll erst im Anschluss an den 50 Mbit/s-Ausbau der Ausbau mit Glasfaserkabeln und Gigabitleistung bis 2030 angestrebt werden. Das halten wir - auch vor dem Hintergrund, dass die Landesregierung schon das jetzige  50 Mbit/s-Ziel bis 2018  deutlich verfehlt - für zu spät und vor allem für ineffektiv. Es ist nicht sinnvoll, einen Fördertopf nach dem anderen in den Ausbau der Breitbandversorgung zu stecken, statt einmal richtig zu investieren. >>>

21. November 2017

20 Jahre Städtepartnerschaft Halle - Ufa

In dieser Woche feiert der Verein Freunde Baschkortostans e.V. nicht nur sein 20jähriges Bestehen, sondern auch 20 Jahre Städtepartnerschaft Halle - Ufa. Im Rahmen dieser Festwoche fand heute auf dem Baschkirischen Spielplatz auf der Peißnitz in Halle die Enthüllung eine Tafel statt, die über die Entstehung des Spielplatzes und die jahrzehntelangen freundschaftlichen Beziehungen zwischen Ufa und Halle informiert. Dabei durfte ich als Vorsitzender des Stadtrates von Halle ein kurzes Grußwort halten. Der Spielplatz ist ein Geschenk der Stadt Ufa, der vor 30 Jahren von Studierenden aus Ufa entworfen und gebaut wurde.

 

Aus Ufa und Baschkirien ist aus diesem Anlass eine hochkarätige Delegation angereist, bestehend aus dem stellvertretenden Premierminister von Baschkirien, der Kulturministerin, dem Bürgermeister von Ufa und Mitgliedern der Staatlichen Baschkirischen Philharmonie. Und so erklangen zur Enthüllung der Tafel auch Klänge auf der Kurai, einer baschkirischen Langflöte. Es war eine große Ehre solche bedeutenden Persönlichkeiten in der Saalestadt begrüßen zu dürfen. Städtepartnerschaften sind für mich sehr wichtig, für das gegenseitige Verständnis, gerade in einer Zeit, in der sich die Politik zunehmend nationalisiert.

 

Gefreut habe ich mich im Anschluss nicht nur über eine Einladung nach Ufa, sondern auch über einen schönen Bildband über den in Ufa geborenen Maler Michail Nesterow und 1 kg baschkirischen Honig. Ein großes Dankeschön gebührt an dieser Stelle dem Verein Freunde Baschkortostans für das Programm der Festwoche und das dauerhafte Engagement.

 

Alle Fotos sehen Sie in der Galerie: LINK

Pressemitteilung, 27. Oktober 2017
Daseinsvorsorge durch Breitbandausbau gewährleisten - Fördermittelbescheid überarbeiten

Für den Ausbau des Breitbandes in der Altmark als ein Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge werden 140 Millionen Euro Steuergeld zur Verfügung gestellt. Dies begrüßen wir ausdrücklich, zumal der dortige Anbieter, ein kommunaler Zweckverband, es sich zur Aufgabe gemacht hat, die gesamte Altmark mit Glasfaserkabeln zu versorgen und weder überalterte Technologien zu verwenden noch Rosinenpickerei zu betreiben. >>>

Pressemitteilung, 25. Oktober 2017
Schlechter Gewässerzustand - kaum Gegenmaßnahmen

Nur 5 % der Gewässer in Sachsen-Anhalt befinden sich in einem guten ökologischen Zustand. Mit dieser Bilanz gehört das Land zu den Schlusslichtern bundesweit. Der Grundwasserkörper in Sachsen-Anhalt ist stark nitratbelastet bzw. auf 53 Prozent der Landesfläche in einem schlechten chemischen Zustand. Es sind alarmierende Werte, die die Antwort der Landesregierung auf die Große Anfrage der Fraktion DIE LINKE „Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) in Sachsen-Anhalt“ offenlegt. >>>

Pressemitteilung, 19. Oktober 2017
Weniger Pestizide, mehr Agrarumweltprogramme gegen Insektensterben

Nach den Erkenntnissen der Studie darf es jetzt nicht nur bei einem kurzen Aufschrei bleiben. Zwar ist es notwendig, die Ursachen für das massive Insektensterben weiter zu analysieren, jedoch bestehen kaum Zweifel, dass die Intensivierung der Landwirtschaft – einhergehend mit dem Verlust von Lebensraum für Insekten und dem Einsatz von Pestiziden – einer der Hauptgründe für den starken Rückgang des Insektenbestands in Deutschland ist. >>>

Pressemitteilung, 04. Oktober 2017
Studienplätze schaffen - Ärztemangel bekämpfen!
Seit Jahren ist der Mangel an Studienplätzen in der Humanmedizin ein großes Problem. Immer häufiger klagen sich Studierende in die Studienrichtung ein. Es ist dringend notwendig, dass in der Humanmedizin mehr Studienplätze geschaffen werden.  Seit Jahren wird, insbesondere auch hier in Sachsen-Anhalt, der Mangel an Ärzten beklagt. Gleichzeitig werden Zehntausende Bewerberinnen und Bewerber deutschlandweit abgewiesen. Hinzu kommen lange Wartezeiten, die oft unzumutbar sind. >>>

Aktuelle Pressemitteilungen der Landtagsfraktion >>>
Aktuelle Pressemitteilungen der Bundestagsfraktion >>>
Aktuelle Pressemitteilungen DIE LINKE >>>

Aktuelle politische Initiativen der Landtagsfraktion >>>

Termine

19. Januar 2018, 17 Uhr, Halle

Neujahrsempfang der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

20./21. Januar 2018, Osterfeld

Klausurtagung der Landtagsfraktion und des Landesvorstandes

22. Januar 2018, 10 Uhr, Leuna

Besuch bei der BAL Leuna

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag:
9-12 und 14-16 Uhr
Freitag:
9-12 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0345/4701678

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Interessante Links:

Weitere interessante Seiten finden Sie unter Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Hendrik Lange, MdL